Danse Suisse

Danse Suisse setzt sich in der Schweiz für den Tanz als Kunstform sowie insbesondere den Tanz als Beruf ein. Die Anerkennung des Berufs und gute (Arbeits-) Bedingungen stehen dabei ganz oben auf der Prioritätenliste.

Danse Suisse vertritt als Berufsverband die Interessen der professionellen Tänzerinnen und Tänzer, der Choreografinnen und Choreografen, der Tanzpädagoginnen und Tanzpädagogen, der Tanzvermittlerinnen und Tanzvermittler sowie jener Personen, die im professionellen Bühnentanz Führungsaufgaben wahrnehmen oder administrativ-organisatorisch tätig sind in allen Belangen der Aus- und Weiterbildung, der Berufsanerkennung, der Berufsausübung, der Umschulung und der sozialen Sicherheit.

Danse Suisse ist Organisation der Arbeit für die 2009 eingeführte Berufliche Grundbildung Bühnentänzerin/Bühnentänzer EFZ (Eidgenössische Fähigkeitszeugnis), setzt sich auf verschiedenen Ebenen für gute Ausbildungen im Tanz ein und fördert mit eigenen Massnahmen den künstlerischen Nachwuchs in dieser Kunstsparte.

Der Berufsverband sucht dafür die Zusammenarbeit mit allen zuständigen öffentlichen Stellen, Verbänden der anderen Kunstsparten, mit den Dachverbänden Suisseculture und Suisseculture sociale, mit privaten Institutionen sowie anderen tanzrelevanten Organisationen wie dem Réseau danse suisse – Reso.


Aktivitäten
Geschichte
Statuten / Jahresberichte / Bilanzen und Erfolgsrechnungen