Tanznews

Der Newsletter Danse Suisse informiert über tanz- und kulturpolitische Themen und über das aktuelle Kulturgeschehen mit Fokus auf die ganze Schweiz. Die Promotion einzelner künstlerischer Produktion steht nicht im Zentrum der Berichterstattung. Die Geschäftsstelle nimmt gerne Hinweise und Anregungen zu bestimmten Themen entgegen. Kontaktieren Sie uns auf info@dansesuisse.ch.

IN EIGENER SACHE

Montag 08.11.21
Von: Sarah Marinucci
Wir freuen uns sehr, Euch zwei Neuerungen auf der Webseite von Danse Suisse anzukündigen. Wir haben eine neue Rubrik mit dem Titel «Stimmen aus der Tanzwelt» ins Leben gerufen und konnten des Weiteren erste wissenschaftliche Arbeiten in Kooperation mit dem Institut für Theater- und Tanzwissenschaft der Universität Bern veröffentlichen.
mehr

COVID-19 – WIE WEITER?

Montag 08.11.21
Von: Liliana Heldner Neil
Die von der Taskforce Culture bei Ecoplan in Auftrag gegebene Umfrage bestätigt unsere Befürchtungen: Die Kultur ist am Ende des zweiten Pandemie-Jahres noch immer und auf längere Zeit stark betroffen. Umso wichtiger ist die Botschaft des Bundesrates vom 27.Oktober, einzelne Bestimmungen des Covid-19-Gesetzes zu verlängern und u.a. im nächsten Jahr 130 Millionen für Massnahmen im Kulturbereich bereitzustellen. Der Entscheid darüber fällt in der Wintersession des Parlaments. Der Ausgang der Abstimmung zum Covid-19-Gesetz am 28. November wird dabei eine wichtige Rolle spielen.
mehr

LAUSANNE UND GENF: MASSNAHMEN ZUR PRÄVENTION VON BELÄSTIGUNGEN AM ARBEITSPLATZ

Montag 08.11.21
Von: Corinne Jaquiéry
Die Städte Lausanne und Genf setzen sich in ihren subventionierten Kultureinrichtungen für die Prävention und den Schutz vor Belästigungen am Arbeitsplatz ein.
mehr

NEUE LEITUNG FÜR DAS BÉJART BALLET LAUSANNE

Montag 08.11.21
Von: Corinne Jaquiéry
Das Audit des Béjart Ballet Lausanne (BBL) hat «ernsthafte Probleme» aufgedeckt. Der Stiftungsrat überprüft die Leitung des Unternehmens und führt den Posten eines Generaldirektors ein.
mehr

TIP MEETS FIT

Montag 08.11.21
Von: Filippo Armati
Das Tessiner Kollektiv Ticino Is Burning (TIB) hat eine horizontale Zusammenarbeit mit dem FIT (Festival Internazionale del Teatro) begonnen, um eine gerechtere und solidarischere Praxis zu erreichen und die Probleme anzugehen, die das Tessin oft von den nationalen Kunstbewegungen isolieren.
mehr
Seite 1 von 17